Zitronen-Buttermilchkuchen

Bookmark and Share

Zitronen-Buttermilchkuchen-(9-von-13)_mini_Titel

 

Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erwähnt habe, beziehungsweise ob es schon oft genug erwähnt wurde – der Herr Timbo und ich sind dem Eisessen verfallen. Als wir letzten Sonntag auf Johannisbeerjagd waren und daraus Marmelade machen wurden, fehlte uns der Gelierzucker. Okay, den haben wir den am Ende gar nicht gebraucht und tut zur Geschichte nicht viel zur Sache. Lediglich, dass wir aufgrund der begrenzten Einkaufsmöglichkeiten am Sonntag in der Drogerie im Nachbardorf gelandet sind. Und – oh, Zufall! – nebenan war gleich unsere Lieblingseisdiele. Eigentlich DIE Eisdiele überhaupt. Vor allem Joghurt und Zitrone sind da der Renner. Und als ich neulich Appetit auf diese Eissorten bekam, aber leider viel zu weit weg für einen Besuch war, musste eine Kuchenvariante her. Statt Joghurt kommt hier Buttermilch rein, erfrischt aber mindestens genauso gut!

Zitronen Buttermilchkuchen (3 von 13)_mini

Für circa 20 Stücke Zitronen-Buttermilchkuchen braucht ihr:

Kandierte Zitronen:
4 Biozitronen
350g Zucker
180ml Wasser

Buttermilchkuchen:
abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
3 Eier (Größe M)
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
500g Buttermilch
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Frosting:
600g Doppelrahmfrischkäse
200g Puderzucker

Zitronen Buttermilchkuchen (4 von 13)_mini

So wird’s gemacht:

Zitronen hei abwaschen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf Zucker und Wasser miteinander vermischen und aufkochen. Dann die Zirtonen hinzugeben und etwa 30 Minuten köcheln lassen. Dann die Zitronenscheiben aus dem Sirup nehmen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Den Sirup für später aufbewahren.

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Eier, Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen. Zitronenschale hinein und dann langsam die Buttermilch hinzugeben. Mehl und Backpulver mischen und dann fix unter die Eimasse rühren. Masse auf dem Backblech verteilen. Auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und ein paar mal mit einem Holzstab oder einer Gabel einstechen. Die Hälfte des Sirups auf dem noch heißen Kuchen verteilen, dann abkühlen lassen.

600 g Doppelrahmfrischkäse, 200 g Puderzucker und den Rest des Sirups (oder soviel man eben mag) cremig aufschlagen. Das Frosting gleichmäßig auf dem erkalteten Kuchen verstreichen und mit den kandierten Zitronenscheiben garnieren.

Zitronen Buttermilchkuchen (12 von 13)_mini

 

xoxo_2015

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar