Baumkuchen Petit Fours

Bookmark and Share

Baumkuchen Petit Fours

… mit Pistazienmarzipan sind heute an der Reihe. In der Zubereitung sind die kleinen Kuchen zwar etwas aufwändig, aber es lohnt sich. Für die angegebene Menge an Teig reicht eventuell auch nur eine Schicht Marzipan. Je nachdem, wie sehr man es herausschmecken möchte. Da ich leider nur einen Gasofen habe, sind die Schichten nicht so schön braun geworden wie beim Original Baumkuchen. Als Highlight habe ich mein goldenes Pearl Spray herausgeholt und ein paar der Kuchen damit besprüht. Ein echter Hingucker 🙂
Das Original-Rezept ist aus der Brigitte.

Baumkuchen Petit Fours

Das braucht ihr

Für das Marzipan (2 Schichten)
200 g Marzipan-Rohmasse
40 g gemahlene Pistazienkerne
etwa 30 g Puderzucker

Für den Teig
200 g weiche Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 Prise gemahlene Nelken
Schale einer Bio-Zitrone
100 g geschälte gemahlene Mandeln
100 g Mehl
1 Prise Salz

Für den Guss
100 g Orangenmarmelade
300-400 g Zartbitter-Kuvertüre

Baumkuchen Petit Fours

So wird’s gemacht:

  1. Marzipan in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Puderzucker und den Pistazien verkneten. Nicht zu lang, sonst wird es bröckelig und lässt sich nicht mehr gut verarbeiten. Aus dem Teig 2 dünne Platten mit je 26cm Durchmesser ausrollen.
  2. Nun Butter und Zucker mindestens 5 Minuten hell und cremig schlagen.
  3. Eier trennen. Eigelb und Nelken und Zitronenschale zur Buttermischung geben.
  4. Mandeln und Mehl mischen und unter den Teig rühren.
  5. Eiweiß und Salz zu steifem Schnee schlagen und in 3 Portionen vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Eine runde oder eckige Springform gut ausbuttern.
  7. 3 EL Teig gleichmäßig in der Form verstreichen. Den Teig unter dem vorgeheizten Grill auf der mittleren Schiene etwa 3 Minuten grillen, bis er fest und goldbraun ist. Am besten beim Backofen stehen bleiben, denn der Teig wird schnell dunkel.
  8. Wieder 3 EL Teig auf dem gebackenen Teig verstreichen und backen. Dabei immer schön vorsichtig sein, damit man die schon gebackenen Schichten nicht zerstört. Es muss auch nicht perfekt verteilt werden. Der Teig wird sehr schnell flüssig und so kann man auch bei Bedarf nochmal an der Form rütteln.
  9. Nach 2 bis 3 Schichten eine Marzipanplatte auf den Teig legen und mit 3 EL rohem Teig bedecken.
  10. Wieder 2 bis 3 Schichten grillen und die zweite Marzipanplatte auf den Teig legen.
  11. Restlichen Teig wie beschrieben in dünnen Schichten backen.
  12. Den abgekühlten Baumkuchen aus der Form lösen.
  13. Die Orangenmarmelade erhitzen und den Kuchen damit rundherum einstreichen und ein paar Stunden trocknen lassen.
  14. Nun ist eure Fantasie gefragt. Entweder ihr nehmt Keksausstecher oder schneidet den Kuchen einfach in kleine Würfel aus.
  15. Die Kuvertüre hacken und eine Hälfte davon langsam in einer Schüssel bei kleiner Hitze im Wasserbad schmelzen lassen.
  16. Wenn alles geschmolzen ist die zweite Hälfte dazugeben und verrühren, bis alles flüssig ist.
  17. Die Kuchen mit Hilfe einer Pralinengabel mit der Kuvertüre überziehen und auf Backpapier ablegen.
  18. Solang die Schokolade nicht fest ist, kann man noch Streusel oder anderes Dekor draufstreuen.

Baumkuchen Petit Fours

Baumkuchen petit fours with pistachio marzipan is up today. They request a lot of effort in the making but it will be worth the time. You can choose if you want to have one or two layers of marzipan, depending on how much you like it. Unfortunately you couldn’t see the different layers in my cake because I only have a gas oven with no grill function. But therefore I have another highlight: Golden pearl spray. It looks very festive.

You will need:

For the marzipan (2 layers)
200 g marzipan
40 g ground pistachios
about 30 g powdered sugar

For the dough
200 g soft unsalted butter
200 g sugar
4 eggs
1 pinch ground cloves
peel of one organic lemon
100 g almond flour
100 g all-purpose flour
1 pinch salt

For the icing
100 g orange marmalade
300-400 g bittersweet chocolate
sprinkles or other decoration if desired

Baumkuchen Petit Fours

Instructions

  1. Slice marzipan and knead it with the powdered sugar and ground pistachios. Not too long as it becomes dry quickly. Roll out two layers with 26 cm diameter. Mix Butter and sugar for about 5 minutes until creamy. Separate eggs. Put egg yolks, cloves and lemon peel to the butter and blend.
  2. In an other bowl mix flour and the almond flour together.
  3. Beat the egg white until stiff and put salt to it while mixing. Fold it in gently under the butter dough in three parts.
  4. Spread butter into the springform pan.
  5. Apply 3 tablespoons of dough on the baking pan. Now grill it for 3 minutes in the oven until it’s light golden and firm. You rather don’t leave the kitchen while baking as it becomes burnt quickly.
  6. Put 3 tablespopons of dough on the baked layer. It doesn’t have to be perfectly spread. Be careful so you don’t destroy the layer below.
  7. Repeat this step 5 two times and after this, put one marzipan layer on the cake.
  8. Then again, spread 3 layers of cake dough and the marzipan again.
  9. Repeat it until you have no leftover dough.
  10. After the cake is chilled down completely, heat up the orange jam and cover your cake with it. Let it dry for some hours, preferably over night.
  11. Now it’s up to you. Cut out any shapes you want. It can be moons, stars, christmas trees or simply little cubes.
  12. Chop chocolate and melt one half of it gently. When everything is liquid add the other half and mix gently until the whole chocolate is liquid. Cover your petit fours with chocolate.
  13. Put sprinkles on it as long the chocolate is not dry or decorate however you desire.

Baumkuchen Petit Fours
xoxo

Auch lecker:

lebkuchen-cookies

gewuerzkekse
cakedrops

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Heiho Chrissi,
    hab dich gleich mal auf die Bloglovin Leseliste gepackt. 🙂 Finde die Aktion super, weil man dann auch mal schöne Blogs hat, die man vielleicht nicht so schnell gefunden hätte. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar