Sächsische Quarkkeulchen

Bookmark and Share

Titel_Quarkkeulchen_mini
Von Zeit zu Zeit habe ich das Bedürfnis, mir Gerichte aus meiner Kindheit zu kochen. Ganz oben auf der Liste steht natürlich der übermächtige Kartoffelbrei. Gerne ohne alles und in rauen Mengen. Auch super finde ich süsse Hauptmahlzeiten.
Grießbrei zum Beispiel. Oder die herrlichen Quarkkeulchen aus meiner Heimat Sachsen. Wir sagen eigentlich immer Quarkklitscher dazu. Das Beste an dem Rezept: man hat alle Zutaten eigentlich immer vorrätig: Kartoffeln, Quark, Eier, Zucker und Mehl. Wer mag, bekommt auch noch einen Klecks Apfelmus auf den Teller. Oder einen Löffel Zucker extra, so wie ich…

Ihr braucht für 4 Portionen:
300 g mehlig kochende Kartoffeln
500g Magerquark
50 g Zucker
etwas Zitronenschale
2 EL Speisestärke
1 Prise Salz
2 Eier (Größe M)
7 EL Mehl
2 TL Backpulver
Sonnenblumenöl oder Rapsöl

Apfelmus
Zimtzucker

Quarkkeulchen (2 von 4)_mini

So wird’s gemacht:

  1. Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Danach abgießen noch warm durch die Kartoffelpresse drücken.
  2. Kartoffeln etwas auskühlen lassen und dann mit allen Zutaten einen Teig kneten.
  3. Mit bemehlten Händen daraus kleine flache Keulchen formen.
  4. Reichlich Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen.
  5. Die Quarkkeulchen darin auf beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  6. Vor dem Servieren kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Apfelmus oder Zimtzucker servieren. Die Quarkkeulchen kann man auch noch gut kalt am nächsten Tag essen.

Quarkkeulchen (1 von 4)_mini

From time to time I’m craving for some food from my childhood. On the top of the list there are mashed potatoes. Preferably pure and in huge amounts. What I like as well are sweet main dishes, e.g. semolina pudding. Or the fabulous Quarkkeulchen from my homeland Saxony. The best about the recipe is that you usually have all ingredients at home: Potatoes, quark, eggs, sugar and flour. And if you like you can have some apple sauce to it. Or an extra spoon sugar like me…

For 4 people you will need:
300 g floury potatoes
500g quark
50 g sugar
lemon peel
2 EL corn starch
1 pinch of salt
2 eggs
7 tablespoons flour
2 teaspoons baking soda
sunflower oil

apple sauce
cinnamon sugar

Instructions

  1. Peel potatoes and cook them until they are soft.
  2. Press them through a potatoe ricer and let them cool down a bit.
  3. Make a dough from all ingredients and form flat buns.
  4. Bake them in hot oil until they’re golden brown.
  5. Set them on a paper towl to catch excessive oil. Serve them with apple sauce or cinnamon sugar. You can eat the Quarkkeulchen cold as well on the next day.

Quarkkeulchen (3 von 4)_mini
xoxo

Auch lecker:

mueslibrot

vegane-pancakes
cheesecakeapfel

Schreibe einen Kommentar