Kartoffelbrot

Bookmark and Share

Titel_Kartoffelbrot_mini

Ich habe ja schon so einige Versuche unternommen, ein perfektess Brot zu backen. Meistens war ich nicht zufrieden, denn entweder hat es total nach Hefe geschmeckt oder das Brot war unappetitlich grau und garnicht so schön knusprig braun wie beim Bäcker. Als ich mir Gedanken zur Mittwochsbox gemacht habe, an der ich diese Woche teilnehmen wollte, kam mir die Idee, ein Kartoffelbrot zu backen. Es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, wie man so schön sagt und so wagte ich mich erneut ans Brotbacken. Und siehe da! Das Brot bekam so eine unglaublich tolle Kruste, schmeckte kein bisschen nach Hefe und war innen schön fluffig.
Der Tipp für eine tolle Kruste ist nämlich der: Schon beim Vorheizen stellt man ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser in den Ofen, sodass sich schön viel Waserdampf im Ofen bilden kann. Das war’s!

Slider_Kartoffelbrot_mini

Das Rezept stammt von lecker.de

Das braucht ihr für 2 grosse Brote
750 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
3 EL Zuckerrübensirup
1 Päckchen (150 g) Natursauerteig
1 Würfel (42 g) Hefe
700 g Weizenmehl (Type 405)
650 g Roggenmehl (Type 1150)


 
So wird’s gemacht

  1. Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen.
  2. Abgießen, kurz ausdampfen lassen und mit einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Lauwarm abkühlen lassen.
  3. Zuckerrübensirup, Sauerteig und Hefe glatt rühren.
  4. 600 ml lauwarmes Wasser, Kartoffeln, 400 g Weizenmehl, Roggenmehl und 4 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten (Teig ist sehr klebrig.)
  5. Teig in eine doppelt so große Schüssel füllen, mit Folie dicht verschließen und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  6. Unter den weichen Teig 300 g Weizenmehl kneten.
  7. Teig halbieren und 2 Brotlaibe formen.
  8. Gärkörbe gut mit Mehl ausstäuben, Laibe hineingeben.
  9. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  10. 1 Brotteig vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stürzen.
  11. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) 35-45 Minuten backen.
  12. Auskühlen lassen. Das andere Brot ebenso backen.

 

Kartoffelbrot Rezept

Kartoffelbrot Rezept

I often tried to bake a perfect bread. But mostly it didn’t turn out as desired. Once you could taste the yeast too much, the other time the colour of the bread wasn’t nice at all. As I was searching for recipes for my wednesday lunchbox I found this one. The crust is heavenly crunchy, the inside is soft and the colour was nice as well.
There is one hint I can give you to get a nice crunchy crust: While preheating the oven, put a bowl of water into it, about 30 minutes before you will bake the bread. So you can get a lot of water steam in the oven. That’s it!

For 2 breads you will need
750 g floury potatoes
Salt
3 tabel spoons molasses
1 pack sourdough (150 g)
1 cube yeast (42 g)
700 g all purpose flour (Type 405)
650 g rye flour (Type 1150)
  1. Peel potatoes and cook them until they are soft.
  2. Press them through a potato ricer and let them cool down a bit.
  3. Mix molasses, sourdough and yeast until everything comes together.
  4. In another bowl mix 600 ml luke-warm water, potatoes, 400 g all-purpose-flour, rye flour and 4 table spoons of salt. The dough is very sticky now.
  5. Put the dough in a double-sized bowl, cover it with plastic wrap and let it rest over night in the refrigerator.
  6. Knead 300g flour among the now soft dough.
  7. Divide the dough in half and form 2 breads. Let the breads rest on a warm place for one hour.
  8. While the breads rest, preheat the oven and put a bowl of water in it.
  9. Bake breads one after another for 35-45 minutes on 200 degrees.

Kartoffelbrot Rezept

xoxo

Auch lecker:

Pizzabrot

mueslibrot
Pull-Apart-Brot

Schreibe einen Kommentar